Du bist nur so stark
wie deine schwächste Stelle

Unsere Motivation ist unsere Liebe und unsere Leidenschaft für den Sport.
Die Fähigkeit, einen Athleten gesund auf Höchstleistung vorzubereiten,
ist für uns die Grundlage eines jeden effizienten Trainings.

News


AlleNewsPresse
Auftaktveranstaltung zum 3. Quartal der Feierlichkeiten zum 200-Jahres-JubilŠum der Bonner UniversitŠt

200-Jahr-Feier Uni Bonn: Weddemann und Lienhard eröffnen mit Vortrag zum Neuroathletiktraining das 3. Quartal

18.07.2018 | Allgemein + News + Newsticker

Lars Lienhard und Martin Weddemann, die Gründer von ‘Focus On Performance’, haben am Montag, 09.07.2018, mit ihrem Vortrag zum Neuro Athletic Training das 3. Quartal der 200-Jahr-Feier der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eröffnet. Dieses Quartal steht unter dem Motto ‘die Welt der Zahlen’. Geladene Professoren, Ehrengäste und ca. 250 Interessierte folgten dem lebhaften und interaktiven Vortrag. 

Lars Lienhard und Martin Weddemann, die Gründer von ‘Focus On Performance’, haben am Montag, 09.07.2018, mit ihrem Vortrag zum Neuro Athletic Training das 3. Quartal der 200-Jahr-Feier der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eröffnet. Dieses Quartal steht unter dem Motto ‘die Welt der Zahlen’. Geladene Professoren, Ehrengäste und ca. 250 Interessierte folgten dem lebhaften und interaktiven Vortrag. 

FOP_Page

Buchvorstellung: das weltweit erste Buch zum Neuroathletiktraining

06.02.2018 | Allgemein + News + Newsticker + Presse
Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING‘ vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings. Ein großer…

Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html

Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings.

Ein großer Dank geht an unsere Models Gina Lückenkemper und Rebekka Haase als auch an des gesamte Team des Pflaum Verlags.

KLAPPENTEXT

„In dem Buch von Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard sehe ich die Chance und den Anfang, den Deutschen Sport zu verändern. Der Ansatz von Dr. Eric Cobb und die Kunst der spezifischen Anwendung von Lars Lienhard waren für mich der entscheidende Baustein, um die Qualität in allen Prozessen auf ein höheres Niveau zu heben.“
(Jörg Möckel, DLV Bundestrainer Sprint)

“Ultimately, this book will forever change how you think about the complex interwoven connections of the body required to perform at a higher level, and give you a path to train them.” (Dr. Eric Cobb, Founder Z-Health Performance)

Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard geben in diesem Buch einen Einblick in die Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten des Neuroathletiktrainings. Die wichtigsten theoretischen Grundlagen und Konzepte einer neurozentrierten Herangehensweise an das Training werden anwendungsrelevant vorgestellt und dienen als Leitfaden für den umfangreichen Praxisteil. Hier zeigen die Autoren, wie man die wichtigsten bewegungssteuernden Systeme gezielt im Sport auftrainiert. Das Buch bietet eine einfache und leicht verständliche Einführung in dieses komplexe und revolutionäre Thema und gibt eine Anleitung für die praktische Umsetzung im eigenen Training.

Viel Spaß beim Lesen!

1_Bastian_Lars_Max

Bastian Roscheck und Max Janke im Kader für Handball EM 2018 in Kroatien

08.01.2018 | Allgemein + News + Presse

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei - diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei – diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Weitere Beiträge
Auftaktveranstaltung zum 3. Quartal der Feierlichkeiten zum 200-Jahres-JubilŠum der Bonner UniversitŠt

200-Jahr-Feier Uni Bonn: Weddemann und Lienhard eröffnen mit Vortrag zum Neuroathletiktraining das 3. Quartal

18.07.2018 | Allgemein + News + Newsticker

Lars Lienhard und Martin Weddemann, die Gründer von ‘Focus On Performance’, haben am Montag, 09.07.2018, mit ihrem Vortrag zum Neuro Athletic Training das 3. Quartal der 200-Jahr-Feier der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eröffnet. Dieses Quartal steht unter dem Motto ‘die Welt der Zahlen’. Geladene Professoren, Ehrengäste und ca. 250 Interessierte folgten dem lebhaften und interaktiven Vortrag. 

Lars Lienhard und Martin Weddemann, die Gründer von ‘Focus On Performance’, haben am Montag, 09.07.2018, mit ihrem Vortrag zum Neuro Athletic Training das 3. Quartal der 200-Jahr-Feier der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eröffnet. Dieses Quartal steht unter dem Motto ‘die Welt der Zahlen’. Geladene Professoren, Ehrengäste und ca. 250 Interessierte folgten dem lebhaften und interaktiven Vortrag. 

FOP_Page

Buchvorstellung: das weltweit erste Buch zum Neuroathletiktraining

06.02.2018 | Allgemein + News + Newsticker + Presse
Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING‘ vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings. Ein großer…

Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html

Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings.

Ein großer Dank geht an unsere Models Gina Lückenkemper und Rebekka Haase als auch an des gesamte Team des Pflaum Verlags.

KLAPPENTEXT

„In dem Buch von Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard sehe ich die Chance und den Anfang, den Deutschen Sport zu verändern. Der Ansatz von Dr. Eric Cobb und die Kunst der spezifischen Anwendung von Lars Lienhard waren für mich der entscheidende Baustein, um die Qualität in allen Prozessen auf ein höheres Niveau zu heben.“
(Jörg Möckel, DLV Bundestrainer Sprint)

“Ultimately, this book will forever change how you think about the complex interwoven connections of the body required to perform at a higher level, and give you a path to train them.” (Dr. Eric Cobb, Founder Z-Health Performance)

Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard geben in diesem Buch einen Einblick in die Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten des Neuroathletiktrainings. Die wichtigsten theoretischen Grundlagen und Konzepte einer neurozentrierten Herangehensweise an das Training werden anwendungsrelevant vorgestellt und dienen als Leitfaden für den umfangreichen Praxisteil. Hier zeigen die Autoren, wie man die wichtigsten bewegungssteuernden Systeme gezielt im Sport auftrainiert. Das Buch bietet eine einfache und leicht verständliche Einführung in dieses komplexe und revolutionäre Thema und gibt eine Anleitung für die praktische Umsetzung im eigenen Training.

Viel Spaß beim Lesen!

1_Bastian_Lars_Max

Bastian Roscheck und Max Janke im Kader für Handball EM 2018 in Kroatien

08.01.2018 | Allgemein + News + Presse

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei - diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei – diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Weitere Beiträge
FOP_Page

Buchvorstellung: das weltweit erste Buch zum Neuroathletiktraining

06.02.2018 | Allgemein + News + Newsticker + Presse
Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING‘ vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings. Ein großer…

Am 03.02.2018 wurde auf Schloss Montabauer unser Buch ‘NEUROATHLETIKTRAINING vorgestellt. Das Buch könnt ihr unter angegebenen Link bestellen: http://www.pflaum.de/news/index.html

Die Autoren Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard haben zusammen mit Dr. Eric Cobb von Z-Health Performance Solutions und Dr. Andreas Schlumberger einem ausgewählten Fachpublikum auf Schloss Montabaur das weltweit erste Buch zum Neuro Athletic Training vor. Dieses Buch gibt einen Leitfaden durch die Theorie und Praxis des neurozentrierten Trainings.

Ein großer Dank geht an unsere Models Gina Lückenkemper und Rebekka Haase als auch an des gesamte Team des Pflaum Verlags.

KLAPPENTEXT

„In dem Buch von Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard sehe ich die Chance und den Anfang, den Deutschen Sport zu verändern. Der Ansatz von Dr. Eric Cobb und die Kunst der spezifischen Anwendung von Lars Lienhard waren für mich der entscheidende Baustein, um die Qualität in allen Prozessen auf ein höheres Niveau zu heben.“
(Jörg Möckel, DLV Bundestrainer Sprint)

“Ultimately, this book will forever change how you think about the complex interwoven connections of the body required to perform at a higher level, and give you a path to train them.” (Dr. Eric Cobb, Founder Z-Health Performance)

Ulla Schmid-Fetzer und Lars Lienhard geben in diesem Buch einen Einblick in die Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten des Neuroathletiktrainings. Die wichtigsten theoretischen Grundlagen und Konzepte einer neurozentrierten Herangehensweise an das Training werden anwendungsrelevant vorgestellt und dienen als Leitfaden für den umfangreichen Praxisteil. Hier zeigen die Autoren, wie man die wichtigsten bewegungssteuernden Systeme gezielt im Sport auftrainiert. Das Buch bietet eine einfache und leicht verständliche Einführung in dieses komplexe und revolutionäre Thema und gibt eine Anleitung für die praktische Umsetzung im eigenen Training.

Viel Spaß beim Lesen!

1_Bastian_Lars_Max

Bastian Roscheck und Max Janke im Kader für Handball EM 2018 in Kroatien

08.01.2018 | Allgemein + News + Presse

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei - diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Der Deutsche Handballbund Kader für die Handball EM in Kroatien steht. Der langjährige Focus On Performance Klient Bastian Roscheck ist dabei – diese Geschichte kann nur der Sport schreiben. Von einer nahenden Sportinvalidität in der 2. Liga zum Nationalspieler in den EM Kader. Eine unserer schönsten Neuro Athletic Training Erfolgsgeschichten. Zusätzlich ist auch Max Janke nominiert. Glückwunsch an euch beide und den SC DHfK Leipzig für die tolle Arbeit in den letzten Jahren.

Gina_10.95

Gina Lückenkemper läuft 10.95sec bei WM in London

05.08.2017 | Allgemein + News + Newsticker + Presse

Im Vorlauf bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London lüft Gina Lückenkemper die 100 Meter in sensationellen 10,95 Sekunden. Damit ist die Soesterin die erste deutsche Frau seit Katrin Krabbe (1991), die die magische Elf-Sekunden-Marke knackt!

Im Vorlauf bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London lüft Gina Lückenkemper die 100 Meter in sensationellen 10,95 Sekunden. Damit ist die Soesterin die erste deutsche Frau seit Katrin Krabbe (1991), die die magische Elf-Sekunden-Marke knackt!

Weitere Beiträge

 

 

Philosophie

Konzept
Wir bieten ein ganzheitliches, auf die individuellen und sportartspezifischen Gegebenheiten des Athleten ausgerichtetes, Trainingskonzept. Unser Neuro Athletic Training basiert auf den neurologischen Grundlagen jedes einzelnen Athleten und ist damit so individuell wie sein Fingerabddruck

Ziel
Die Fähigkeit, einen Athleten gesund auf Höchstleistung vorzubereiten, ist für uns die Grundlage eines jeden effizienten Trainings. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das gesamte Potential des Athleten zu entwickeln. Unser oberstes Ziel ist hierbei die Verletzungsfreiheit des Athleten, denn nur ein verletzungsfreier Athlet ist in der Lage Höchstleistungen zu erbringen und sich zu verbessern. Wir finden die ursächlichen Strukturen hinter Verletzungen und Leistungsplateaus und eliminieren im Anschluss schnell und effizient die Schwachstellen im gesamten System. Wichtigstes Ziel ist hierbei die Verbesserung der Bewegungsbasis zur Schaffung der optimalen Voraussetzungen für ein effizientes, verletzungsfreies und zielführendes Athletik- und Techniktraining. Jedes Training bei uns beginnt daher mit einer detaillierten Anamnese und einer intensiven und ganzheitlichen Überprüfung des Status Quo der aktuellen Bewegungsqualität des Athleten; dies impliziert auch eine genaue Überprüfung des visuellen, vestibulären und propriozeptiven Systems.

Grundgedanke
„Du bist nur so stark wie deine schwächste Stelle!“ – Das menschliche Bewegungssystem ist in seiner Komplexität so aufgebaut, dass alles miteinander verbunden ist und in Wechselwirkung zueinander steht. Eine Schwachstelle innerhalb dieses Systems muss durch andere Strukturen kompensiert werden und das gesamte System ist in seiner Effizienz herabgesetzt. Findet man diese schwächste Stelle nicht, besteht langfristig die Gefahr eines erhöhten Verletzungsrisikos und vorhandene Potentiale können aufgrund von Kompensationsstrukturen nur unzureichend ausgeschöpft werden. Es fehlen unter Umständen die Prozente, die über Sieg oder Niederlage entscheiden und das Trainingsziel, sei es Gesundheit oder Höchstleistung, kann nicht erreicht werden. Meist wird, um die körperliche Leistungsfähigkeit der Athleten zu steigern oder sie nach Verletzungen möglichst schnell wieder in den Trainingsalltag zu integrieren, eine Zieltechnik oder Kraft, auf ein nicht funktionierendes bzw. ein sich schützendes Grundsystem gesetzt. Um jedoch optimale Ergebnisse zu erzielen und das Verletzungsrisiko zu minimieren, müssen die qualitativen Bereiche (z.B. neuronales Reprogrammieren) zeitlich vor den athletischen Grundlagen und den sportartspezifischen Techniken ausgebildet werden – genau hier setzt unsere Arbeit an.

 

Hintergrund
zhealth_2

Training
Die FOCUS ON PERFORMANCE
Trainingspyramide:
Elite Athlete
Sportartspezifische Technik
Technische Fertigkeiten nach
Anforderungscharakteristik
der Sportart
Athletische Grundlagen
Kraft – Schnelligkeit –
Schnelligkeitsausdauer – Ausdauer –
Explosivkraft – Reaktivkraft
Bewegungsebene
Aneignung der grundlegenden Bewegenungsmuster
Ebene der Steuerung und Sensorik (Sensomotorik)
Hierarchie der Bewegungssteuerung:
1. Visuelles System
2. Vestibuläres System
3. Propriozeptives System
Training
Die FOCUS ON PERFORMANCE
Trainingspyramide:

 

 

 

 

Qualität
Enhancing Elite Perfomance

Nur perfektes Training schafft perfekte Resultate. Aus diesem Grund steht die Qualität des Trainings bei uns immer im Mittelpunkt. Unser angestrebtes Ziel ist maximaler individueller Erfolg basierend auf qualitativ hochwertigem, individuellem Training.

 

 

 

Gründer

2010 haben Martin Weddemann und Lars Lienhard FOCUS ON PERFORMANCE gegründet und NEUROATHLETIKTRAINING im deutschen und europäischen Spitzensport bekannt gemacht. Von ihrem Trainings- und Coachingansatz profitierten Fußball- und Leichtathletik-Stars, Spitzenhandballer, Weltklasse-Wintersportler und auch Broadway-Künstler. Erfolgreiche Olympioniken (2012, 2014, 2016, 2018) und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft (vor und während der WM 2014) vertrauten dem Duo und ihrem Team. In den letzten Jahren suchten neben Weltklasse-Athleten, Vereinen und Verbänden auch immer wieder junge Talente die Zusammenarbeit, um auf ihrem Weg zur Spitze optimal betreut und begleitet zu werden. Anfang 2018 wurde von Lars Lienhard und seiner Kollegin Ulla Schmid-Fetzer das weltweit erste Buch zum Neuroathletiktraining auf den Markt gebracht.  

 

 

 

 

Mehr Künstler als Trainer. Die Qualität seiner Arbeit liegt in den Details, seinem außergewöhnlichen Auge und Gespür für Bewegung, seiner großen praktischen Erfahrung, seiner Leidenschaft und seinem pädagogischen Geschick. Lars ist für die sportpraktische Ausrichtung von Focus On Performance verantwortlich. Er studierte Sportwissenschaften, theoretische Medizin und Erziehungswissenschaften an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Der ehemalige Leistungssportler ist international anerkannter Experte im Bereich des Athletiktrainings und gilt als der Pionier des neuronal gesteuerten Athletiktrainings in Deutschland. Lars ist als erster externer Trainer in der Geschichte des DFB mit der deutschen Fußballnationalmannschaft 2014 in Brasilien Weltmeister geworden. Lars bereitet seit Jahren Top-Athleten aus den verschiedensten Sportarten (vom Profifußball bis hin zu olympischen Athleten) individuell auf ihre Ziele und Höhepunkte vor und war bereits bei vier Olympischen Spielen involviert (2012, 2014, 2016,2018). Qualität und Effizienz der Bewegung bestimmen sein Training. Lars hat in den letzten Jahren das komplette Z-Health Ausbildungssystem bei Dr. Eric Cobb durchlaufen und war der erste Trainer, der diesen Ansatz in den deutschen und europäischen Spitzensport gebracht hat.

 

 

 

Martin Weddemann hatte als junger Sportstudent die Vision gemeinsam mit Lars Lienhard, seinem Coach aus Bonner Studienzeiten, neue Wege im deutschen Spitzensport zu beschreiten und hat daraufhin mit Lars im Sommer 2010 Focus On Performance gegründet. Martins Arbeit findet im Hintergrund statt. Er ist für die strategische Ausrichtung von Focus On Performance verantwortlich und kümmert sich primär um die Geschäftsführung. Er möchte Focus On Performance stetig weiterentwickeln und im Spitzensport als feste Größe positionieren und etablieren. Seine große Leidenschaft ist die aktive Förderung, Weiterentwicklung und Begleitung von begabten Sporttalenten.

 

 

 

 

Highlights

Wir sind stolz unsere Meilensteine seit der Gründung von Focus on Performance mit den bisherigen Höhepunkten präsentieren zu können.     

 

 

 

Referenzen

Zu unseren Klienten zählen Fußballnationalspieler, Spieler aus Fußballbundesliga, Premier League und Spitzen-
sportler aus den verschiedensten Disziplinen. 

  

 

 

  • Dr. Eric CobbFounder, Z-Health Performance Solutions, LLC
  • René SpiesChef-Bundestrainer Bob Nationalmannschaft Deutschland
  • Bastian RoscheckSC DHfK Leipzig (Hanball Bundesliga) + Nationalspieler Deutschland
  • Chris EnsmingerBasketballlegende BBL
  • Marion TheesMehrfache Skeleton Weltmeisterin und Gesamtweltcup-Siegerin
  • Frank RommelSkeleton Welt- und Europameister
  • Amir KabbaniMountainbike Professional
  • Corinna MartiniRennrodel-Vize-Europameisterin
  • Alexander GassnerSkeleton-Juniorenweltmeister
  • Christian FriedrichVizeweltmeister 4er Bob 2011
  • Lisette ThöneDeutsche Bob-Nationalmannschaft
  • Yannik LothLeichtathletik
  • Gustaw ReimerLeichtathletik
  • Win SilvesterTrainer & Ausbilder

Unsere
Stimmen

← Hier berichten einige von uns betreute Athleten
über ihre Erfahrungen mit FOP.

Dr. Eric Cobb

Let me begin with the most essential information that I can provide – Lars Lienhard of Focus on Performance is one of the most creative, talented and successful sports optimization coaches on the planet. If you are involved in sports – as a player, trainer, coach or owner – working with Focus on Performance should be at the very top of your priorities if you want to increase your level of success.

 

I first met Lars over 6 years ago and he was ALREADY a world-class trainer. At our very first meeting I was blown away with his exceptionally high degree of knowledge in the optimization and preparation of athletes. More importantly, Lars displayed a depth of creativity in the application of both the art and science of athletic training that is very rare – even in the world’s most elite professionals.

 

During our association I have had the tremendous pleasure of watching Lars integrate neurological training concepts from the Z-Health curriculum with his previous skills and the results have been remarkable. The application of emerging neurologically-based training principles is not easy – in fact, it requires a remarkable degree of background knowledge coupled with an artist’s eye to quickly and efficiently identify and correct issues. Lars excels at this and his work with numerous World and Olympic Champions is a testament to this fact.

 

Over the last several years I have collaborated more and more with Lars and Martin of Focus on Performance as we share a common vision of bringing the Neuro-Revolution to the modern sports world. They are fantastic, passionate and incredibly skilled and I recommend them without reservation.

 

Dr. Eric Cobb

Founder, Z-Health Performance Solutions, LLC

René Spies

 

 

Bastian Roscheck

Jeder Spitzensportler zeichnet sich dadurch aus, dass er an jedem Tag hart für seine Sportart und den Erfolg arbeitet. Als ich Lars im Spätsommer 2013 das erste Mal getroffen habe, hatte ich trotz Fleiß und unzähligen Extraschichten schon viele Tiefschläge in meiner noch jungen Karriere erlitten. Neben zwei Insolvenzen meiner Vereine in zwei aufeinander folgenden Jahren zählte dazu eine ungewöhnlich lange Reihe von Verletzungen, wie Ermüdungsbrüche im Fuß oder allem voran ein Riss des Labrums (Gelenklippe) in der Schulter des Wurfarms. Nachdem ich im Sommer 2013 nach einem Wechsel zum SC DHfK Leipzig noch einmal überraschend die Chance bekommen hatte mich im Profihandball zu beweisen, habe ich mir im ersten Saisonspiel erneut eben jene schwere Schulterverletzung zugezogen. Höchste Zeit etwas zu ändern – zumal Ärzte, Verantwortliche und ich der Meinung waren, dass ich immer alles mir mögliche für meine Schulter- und Gesamtstabilität des Körpers getan hatte.  Nachdem ich vor dieser Verletzung die Möglichkeit mit Lars arbeiten zu können noch als „nicht notwendig“ und seine Arbeit als „modernen Hokuspokus“ angesehen hatte, hatte ich bei meiner Krankenakte nun schlichtweg keine Wahl mehr als mich auf etwas Neues einzulassen. Trotzdem bin ich mit einer gehörigen Portion Skepsis zum Treffen mit Lars gefahren, zumal die für die Schulter notwendige Operation erst in der darauffolgenden Woche war.  Trotzdem hat Lars es innerhalb von ein paar Stunden geschafft, dass ich meinen Arm, wieder fast schmerzfrei bewegen konnte. Dies führte bei mir zu einer Mischung aus Begeisterung und Verwunderung, zumal wir innerhalb der Trainingssession „nicht mehr“ als ein paar Augenübungen, Handgelenkskreise und Nervendehnen gemacht haben.

Heute, knapp 3 Jahre später, zählen regelmäßige Treffen mit Lars, sowie die tägliche Trainingsvor- und -nachbereitung mit neurologischen Übungen zu meinen Routinen. Seither habe ich mich sportlich von einem aus der dritten Liga verpflichteten Ergänzungsspieler zu einem Abwehrchef in der 1. Liga entwickelt. In diesen 3 Jahren habe ich viel über Neuroathletik aber auch über meinen Körper gelernt. Der Begriff Kraft setzt sich seitdem für mich nicht mehr daraus zusammen, wie viel Gewichte man beim Bankdrücken schafft. Vielmehr ist es entscheidender, wie stabil man in einer spielspezifischen Augen- und Körperposition ist. Vereinfacht geht es in diesem Zusammenhang bspw.  um die Beantwortung der Frage, ob ich überhaupt in der Lage bin mit nach links gedrehtem Kopf genug Kraft zu entwickeln, um ein Stoppfoul beim Gegner zu tätigen. Oftmals spielen dabei falsch angeeignete Automatismen oder Verletzungen, die man sich eben in jener Position zugezogen hat, eine wichtige Rolle, da das Gehirn dann oftmals nicht in der Lage ist die Muskeln so anzusteuern, dass der Körper stabil ist. Bankdrücken findet also quasi nur noch als Vorbereitung zur Abschlussfahrt statt.

Insgesamt habe ich die Anzahl meiner Verletzungen innerhalb dieser Zeit auf ein Minimalmaß reduzieren können.  Auch weiß ich dank Focus on Performance jetzt, dass harte Arbeit in der Halle, dem Kraftraum und auf der Laufbahn nur dann etwas bringen, wenn man vorher die richtigen, neurologischen Aktivierungen vorgenommen hat.

Chris Ensminger

 

As a 17 year European professional basketball player, I have always searched throughout my career for new ideas and areas to improve. W&L Focus On Performance has been a tremendous help increasing the awareness for my body and overall performance since working with Lars the past 2 years. The specific mobility drills, eye exercises, coordination training and dynamic stretches I learned were integrated in my daily training routine as a player.
Currently as a head  basketball coach, I would like to implement these skills and drills in everyday training that I have learned from W&L Focus On Performance. I believe the information I have learned will be used in the years to come and be helpful not only in basketball, but in other athletics.
The opportunity to enhance my knowledge in this area has been and will be beneficial in my everyday life and on the basketball court.

 

Marion Thees

Auf der Suche nach Leistungsoptimierung bin ich durch Zufall auf Focus on Performance gekommen. Zum Glück, denn in meinen letzten 2 Jahren Leistungssport konnte ich somit noch viel an Erfahrung mitnehmen. Der Schlüssel der Arbeit mit Lars und Focus On Performance ist die funktionelle Neurologie. Allein die Tatsache, dass eine Nervenzelle entweder ganz funktioniert oder gar nicht, zeigt wie wichtig sie für die menschliche Bewegung ist. In der Praxis konnten wir erfolgreich an der Schmerzfreiheit beim Training sowie an der sportartspezifischen Bewegungsoptimierung am Start und in der Bahn arbeiten. So konnte ich durch gezielte Arbeit mit Lars meine jahrelangen immer wiederkehrenden Muskelprobleme an der Oberschenkelrückseite beseitigen. Am Start und auch im freien Sprint konnte ich neben der Bewegung auch das Bewegungsgefühl durch innovatives sportartspezifisches Training verbessern. Nicht zu letzt haben wir am Skeletonfahren ansich gearbeitet. Auf dem Weg durch das Eislabyrinth kommt es vor allem auf eine gute Wahrnehmung und genau dosierte Lenkeinsätze zur richtigen Zeit an. Selbst auf diesem komplexen Gebiet konnte mir Lars helfen meine Fahrweise zu harmonisieren und somit meinen Horizont zu erweitern. Wenn ich nocheinmal von vorne anfangen könnte, dann würde ich Focus On Performance und Lars gerne von Anfang an dabei haben.

 

Frank Rommel

Lars hat die Seele des Sports und der Bewegung verstanden, verinnerlicht und lebt sie jeden Tag wie kaum eine andere Person, die ich in über 16 Jahren Leistungssport kennenlernen durfte – das ist vielleicht das größte Kompliment, was ich ihm, als meinem Performance-Coach, machen kann. Ich habe mit Lars von Frühjahr 2012 bis zu meinem Karriereende nach den Olympischen Spielen von Sochi 2014 zusammengearbeitet. In diese intensive Zeit fallen die Teilnahme an meinen dritten Olympischen Spielen, WM-Silber im Team & der 5. Rang im Einzel bei der WM in St. Moritz 2013, 1 Weltcup-Sieg und 4 weitere Weltcup-Podestplätze, die Deutsche Meisterschaft 2014 sowie im letzten Weltcup-Rennen meiner aktiven Laufbahn die Bronze-Medaille bei der Europameisterschaft am heimischen Königssee.
Lars versteht es sich in kürzester Zeit in eine für ihn neue Sportart, wie den Skeletonsport, hineinzudenken und sofort die Anforderungen an Körper und Geist sowie Verbesserungspotentiale zu erkennen, und diese in präzise, sportartspezifische und innovative Trainingsinhalte umzusetzen. Mit seinem absoluten Auge für Bewegung, jahrelanger Erfahrung und seinem unerschöpflichen Wissensfundus um Trainingsmethoden (er ist immer auf dem neuesten Stand der Trainingswissenschaft) setzte er immer wieder neue Impulse, wodurch wir gemeinsam meine Startphase, Flexibilität und sogar meine große Stärke, die fahrerische Expertise in der Bahn, weiter ausbauen konnten, die beim Skeleton ein Höchstmaß an Körpergefühl, Koordination, Handlungspräzision und -schnelligkeit erfordert.
Eine große Stärke von Lars ist auch die Diagnose und Behebung von Fehlbelastungen, Korrektur von nicht optimalen Bewegungsmustern und die Optimierung des Genesungsverlaufs nach Verletzungen, die der Sport, gerade auch im „hohen Leistungsalter“ manches Mal mit sich bringt. Damit verhalf er mir in etlichen Rennen zu einer besseren Performance oder gar dazu, dass der Start bei einem wichtigen Rennen überhaupt erst möglich wurde, wie bei WM 2013 in St. Moritz, wo ich durch hartnäckige Rückenprobleme im LWS-Bereich, morgens nicht einmal meine Schuhe binden konnte und letztlich doch eine, unter diesen Umständen, erfolgreiche Weltmeisterschaft bestreiten konnte.
Lars begeistert mit seiner offenen, positiven Art und seinem Enthusiasmus für seine Arbeit, mit der er mich, selbst wenn es mal „zäh“ ging beim Training, angetrieben, motiviert und mitgerissen hat.
Unsere Zusammenarbeit hatte nur ein Manko – dass wir uns erst recht spät in meiner Karriere getroffen haben. Ich kann anderen Athleten nur wünschen, dass sie die Möglichkeit nutzen, von Lars’ Fähigkeiten zu profitieren.
Herzlichen Dank für die geile Zeit, die wir zusammen erlebt haben, Lars!!

Amir Kabbani

Die Zusammenarbeit mit Focus on Performance und Lars Lienhard hat mich in vielen Bereichen bereichert und im wahrsten Sinne des Wortes geheilt. Ende März 2014 brach ich mir bei Contestvorbereitungen den 11. und 12. Brustwirbel. Durch die Hilfe von Lars schaffte ich es in weniger als zwei Monaten wieder zurück aufs Rad und schon nach drei Monaten zurück zu meinen Tricks.Ich habe seit dem ein wesentlich besseres Gefühl zu meinem Körper aufbauen können und bin zu 100% überzeugt von der Vorgehensweise, mit der Lars arbeitet.
Ich bin froh, nun in die neue Saison starten zu können und bei Bedarf die Hilfe von Lars und FOP in Anspruch nehmen zu können.

Corinna Martini

Ich kenne Lars erst seit Juli 2011, doch seit dem fühle ich mich einfach wohl!! Bis dato war die Startphase immer mein großes Problem. Meine unzureichende Beweglichkeit und die spezifischen Kraftwerte innerhalb meiner Startphase änderten sich jedoch schlagartig durch das Training mit Lars!!
Seine Methoden und Herangehensweisen sind außergewöhnlich und unwahrscheinlich wirkungsvoll. Er konnte sich perfekt in den technisch anspruchsvollen und schwierigen Start im Rodeln hineinversetzen und mir entscheidende Hinweise geben, wodurch ich mich sehr verbesserte!! Meine Werte sind so gut wie nie! Ich freue mich über eine langfristige gute Zusammenarbeit!!

Alexander Gassner

Christian Friedrich

Kurz nach meinem größten sportlichen Erfolg, dem Gewinn der Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften im Februar 2011, folgte im April mein größter sportlicher Rückschlag. Diagnose Teilabriss der Quadricepssehne. Die erste Meinung der Ärzte war: Ende mit Leistungssport. 
Noch am Tag dieser Diagnose habe ich mich in die Hände von Lars Lienhard begeben. Heute kann ich sagen, dass dieses die beste Entscheidung für mich war. Nach langen, schwierigen und intensiven Arbeitsphasen bin ich wieder 100 % belastbar, bin so fit wie noch nie und kann zum ersten Mal seit Jahren völlig schmerzfrei trainieren. Ich habe durch die intensive Arbeit mit Lars Lienhard meinen Körper neu kennengelernt, mein Körpergefühl deutlich verbessert und meine Wahrnehmung geschult. Er hat die neuronalen Komponenten meiner Bewegung verbessert und die Bewegungsmuster neu aufgebaut, sodass ich in Zukunft noch stärker und leistungsfähiger sein werde. Mit diesem Wissen werde ich gesünder mehr leisten können. Daher empfehle ich jedem Sportler, ob verletzt oder vermeintlich Top Fit, die Zusammenarbeit mit Lars Lienhard! Auch in Zukunft werde ich auf die Kompetenzen von Lars Lienhard setzen, um mein nächstes sportliches Ziel, die Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotchi, zu erreichen.

Lisette Thöne

Das Training mit Lars war eine ganz neue Erfahrung für mich. Man lernt seinen Körper ganz neu kennen und muss leider feststellen, dass er noch viele Schwächen aufweist. Anfangs ist es ziemlich frustrierend “immer das zu machen, was man nicht kann”, aber mit der Hilfe von Lars, seiner ständigen Motivation und seinem Engagement erzielt man schnell Fortschritte. Er hat es mit seinem Training innerhalb von 6 Wochen geschafft, meine Schmerzen in der Hüfte, die schon über ein Jahr täglich präsent waren, in den Griff zu bekommen, dass ich heute schmerzfrei im Bob-Weltcup alles geben kann. Ich habe noch nie so einen engagierten Trainer erlebt wie ihn. Er macht fast alles möglich und ihm liegt an jedem einzelnen Athleten sehr viel. Danke für eure Hilfe!!!

Yannik Loth

Im Sommer letzten Jahres, kurz vor den Deutschen Jugendmeisterschaften, erlebte ich den bisher größten Dämpfer in meiner sportlichen Laufbahn. Bei einer Trainingseinheit Stabhochsprung misslang mir ein Sprung über 4m und ich landete im Einstichkasten der Stabhochsprunganlage. 
Die Diagnose lautete zwei gebrochene und 2 angebrochene Brustwirbel. So sollten mindestens sechs Monate Sportpause folgen und auch die Deutschen Jugendmeisterschaften musste ich leider verpassen. Doch Dank Christian Friedrich habe ich Lars kennengelernt und sofort einen Termin mit ihm vereinbart. Seine positive Ausstrahlung und der unbändige Wille mir zu helfen und mich wieder schnellstmöglich fit zu machen haben mich nachhaltig beeindruckt. Dass Lars ein Spezialist ist, wusste ich von Christian, aber dass ich bereits auf Grund seines intensiven und vollkommen auf mich abgestimmten Trainings nach zwei Monaten wieder mit leichtem Training in meinem Heimatverein, der LG Kindelsberg Kreutzal, beginnen konnte, war für mich mehr als positiv. Bereits nach 4 Monaten – im Oktober vergangenen Jahres – habe ich wieder mein erstes 100m Rennen bestritten. Einfach ein unglaublich gutes Gefühl wieder so zu laufen.

Da mein Fokus für die Zukunft im Sprintbereich liegt, habe ich mich mit Lars und meinem Heimtrainer Helmut Menn gezielt auf die Freiluftsaison vorbereitet. Dass dabei ein 5. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften U20 über 100m, der 8. Platz über 200m und die Bronzemedaille mit der 4x100m Staffel heraussprang, hätte ich nicht erwartet. Doch auch der Titel über 100m und 200m auf den Westfälischen Meisterschaften und als Krönung die Teilnahme an der internationalen Juniorengala in Mannheim mit persönlicher Bestzeit über 200m (21,93sec) waren absolute und nicht erwartete Highlights. Meine Bestzeit auf 100m habe ich kontinuierlich auf mittlerweile 10,84sec gesteigert! Dieser schnelle Wiedereinstieg und die super Saison war nur durch die Unterstützung von Lars möglich.

Ich habe meinen Körper besser kennengelernt, und auch die Angst vor dem Stabhochsprung wieder verloren. Denn bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, wo ich meinen letzten Zehnkampf bestritten habe, bin ich zum Abschluss noch einmal persönliche Bestleistung gesprungen. Danke Lars!

Gustaw Reimer

Vorweg, Lars ist ein sehr guter, geduldiger und sympathischer Trainer. Ich wechselte damals von einem sehr kleinen Verein zu Lars und wusste bis dahin gar nicht so genau wo meine Talente lagen, im Langsprint oder doch eher auf der Mittelstrecke. Schnell zeigte Lars mir, dass ich im Langsprint erfolgreicher sein würde und noch im ersten Trainingsjahr wurde ich Vize-Landesmeister über 200m. Im zweiten Jahr unserer Zusammenarbeit wurde ich in den Landeskader berufen. Über die Zeit von drei Trainingsjahren stand ich mit seiner Unterstützung 2x im Endlauf der Deutschen Meisterschaften (4x100m und 400m) und auf Landes- und Westdeutscher-Verbandsebene mehrfach auf dem Podium. Es lief einfach optimal, auch die Trainingsgruppe war super, wir waren alle hoch motiviert, so etwas gibt es wohl nur sehr selten! Es war eine echt schöne Zeit. Schön, dass du dich endlich der Öffentlichkeit präsentierst!

Win Silvester

Zu Lars Lienhard habe ich eine sehr interessante, fast schon unglaubliche Anekdote – Ich war zusammen mit ihm bei der WM der Professionals für Lateinamerikanische Paartänze im Bonner Maritim Hotel. Lars Lienhard war der einzige Athletiktrainer, der offiziell vom damaligen und leider viel zu früh verstorbenen Bundestrainer des Deutschen Tanzsportverbandes Oliver Wessel-Therhorn, zur Paar-Tanz WM geladen wurde, um die Athletik der Deutschen Paare zu beurteilen. Lars identifizierte im Vorfeld allein anhand der Kopfhaltung und der Schulterblattstellung – und Muskulatur, welche Paare die Zwischenrunde und das Finale erreichen würden und sagte zu guter Letzt auch ohne jegliche tänzerische Vorerfahrung oder tanzspezifisches Fachwissen die Podiumsplätze voraus.Neben diesem speziellen “Auge” und seinem Gespür für Bewegung hat Lars als Trainer und Referent die Gabe, schwierige und komplizierte Themen lustig und einfach zu vermitteln deshalb buche ich ihn sehr gerne als Referent für die Ausbildung meiner Trainer. Er überzeugt neben seinem Wissen und der langjährigen praktischen Erfahrung auch durch seine große Leidenschaft, die er schnell auf die Seminarteilnehmer überträgt. Er schafft es, durch seine Begeisterung und seine Liebe zum Sport, ziemlich jeden einzufangen und auch für komplizierte Themen zu begeistern.

  • Doc-Headshot-200x300
  • Rene Spies
  • Roscheck
  • Chris Ensminger
  • marion-thees
  • frank_rommel
  • amir-kabbani-271x300
  • Corinna Martini
  • Alexander Gassner
  • Christian Friedrich
  • Lisette Thöne
  • Yannik Loth
  • Gustaw Reimer
  • Win Silvester

 

 

Bilder


Projekte

fos_logo

Focus on Sochi

Unter dem Motto „Sportler für Sportler“ haben wir einige von uns betreute Athleten aus dem Fußball, Extremsport und Wintersport im Vorfeld der olympischen Winterspiele 2014 in Sochi zum gegenseitigen Austausch zusammengebracht. Ziel war es, dass die Sportler gemeinsam neue Synergien schaffen, sich über die Anforderungen in ihren Sportarten austauschen und auf diesem Weg Öffentlichkeit für weniger Bekannte Sportler und Sportarten geschaffen wird. Mehr zu diesem Pilot-Projekt findet ihr auf www.facebook.com/focusonsochi

Unter dem Motto „Sportler für Sportler“ haben wir einige von uns betreute Athleten aus dem Fußball, Extremsport und Wintersport im Vorfeld der olympischen Winterspiele 2014 in Sochi zum gegenseitigen Austausch zusammengebracht. Ziel war es, dass die Sportler gemeinsam neue Synergien schaffen, sich über die Anforderungen in ihren Sportarten austauschen und auf diesem Weg Öffentlichkeit für weniger bekannte Sportler und Sportarten geschaffen wird.

 

mertesacker fos_thees
amir_bella buschi
 

 

 

Kontakt


Focus on Performance – Neuro Athletic Training

 
Martin Weddemann
Kennedydamm 7
40476 Düsseldorf
info@neuro-athletic.com

 

 

Impressum


Focus On Performance – Neuro Athletic Training

Martin Weddemann

Kennedydamm 7
40476 Düsseldorf

email: info@neuro-athletic.com

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 II RStV: Martin Weddemann (Anschrift s.o.)


Design + Entwicklung
zweipro crossmediales Kommunikationsdesign | www.zweipro.de
in Zusammenarbeit mit Benedikt Wystup 


 

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.


Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Impressum
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

© 2012 Copyright FOCUS ON PERFORMANCE

 

 

Weiter nach unten